Schröpfen

 

Das Schröpfen ist eine sehr alte Methode, bei der Gläser mit einem Vakuum auf

bestimmte Stellen des Körpers aufgesetzt werden( häufig über Akupunktur und Schmerzpunkten )

wo sie sich festsaugen und einen kleinen Bluterguss erzeugen.

 

Nun sind die "Selbstheilungskräfte" des Körpers wieder gefragt,

die Durchblutung in diesem Bereich zu stärken und damit körpereigene Zellen zum Auflösen der Verklumpungen auch in tiefere Muskelschichten zu schicken.

Der Stoffwechsel von Muskeln und Nerven wird angeregt und der Lymphabfluss wird gefördert.

 

Die Methode des Schröpfens wird häufig über Schmerz- und Reflexzonen am

Rücken eingesetzt, sie löst Energieblockaden in den Leitbahnen, wirkt nicht nur auf der Haut und Muskelebene, sondern auch im Inneren des Körpers.

 

Anwendung der Schröpfbehandlung :

- bei Schmerzen und Störungen des Bewegungsapparates

- Muskelverspannungen

- Migräne

- hohem Blutdruck

- zur Entgiftung