Sportverletzungen

 

Sportler, besonders Freizeitsportler sind anfällig für Verletzungen.

Häufig kommt es zu einem Missverhältnis zwischen Belastung und Belastbarkeit.

 

Besonders Wiedereinsteiger sind zwar oft hochmotiviert, schiessen dabei doch manchmal übers Ziel hinaus.

 

Läufer und/oder Fitnessstudiobesucher leiden unter Achillessehnen- und Knieproblemen oder dem schmerzhaften Fersensporn,

Sehnenentzündungen an Hand-oder Ellenbogengelenk ( Tendovaginitis, auch "Tennisarm")

Muskelfaserrissen, Gelenküberlastungen ( Fuss, Schulter, Hüfte, Handgelenk ),

Rückenproblemen oder auch allgemeine Müdigkeit und Schlappheit, weil zu viel, falsch oder z.B. mit dem falschen Schuhwerk trainiert wurde.

 

Die sanften Möglichkeiten der Traditionellen Chinesischen Medizin bieten hier eine gute Ergänzung zur Physiotherapie und können schnell zur Regeneration führen.

 

Eine Schmerztherapie besteht in klassischer Akupunktur und Moxatherapie,  Bestrahlung und Kinesio-Taping.

 

Auch die chinesische Pharmakologie beinhaltet Kräuter, die Schmerzen lindern,

Blutergüsse auflösen, abschwellend und entzündungshemmend wirken können.