Fersensporn

 

= Plantarfasziitis

Das Fussgewölbe ist durch kräftige Bandzüge und Muskeln gesichert.

 

Werden diese Strukturen an ihrem Ansatz am Fersenbein überlastet, entsteht eine Entzündung.

 

Bei ständiger Überbelastung kann dieser Bereich verknöchern und es bildet sich plantar

(= unter der Fußsohle ) ein Fersensporn aus.

 

Es kommt zu starken Schmerzen unter der Fußsohle, im Fersenbereich, beim Gehen und Laufen.

 

Zur Behandlung mit Traditioneller Chinesischer Medizin ist es wichtig, eine Trainingspause einzulegen.

Für einen guten Behandlungserfolg reichen zwei Behandlungen pro Woche :

Zur Anwendung kommen etwa 4 Wochen lang Moxatherapie und Akupunktur an den Schmerzpunkten und wichtigen Leitbahnpunkten, und die Versorgung des Fußes mit Kinesio Tapes.

Als Langzeittherapie empfiehlt sich auch hier die Organsysteme von Leber und Milz zu stärken, die ( "chinesisch" gesehen ) für eine gute Funktion der Sehnen zuständig sind. 

Eine zusätzliche Therapie mit chinesischen Heilkräutern zur Einnahme ist sinnvoll.

 

 

Das Nadeln unter dem Fuß ist nicht so schmerzhaft, wie es aussieht!